No video

Sport inside: Millionen-Transfers im Jugendfußball | Sportschau


blacksunlight1
blacksunlight1

Alle die Fussball schauen, ob zu Hause, in der Kneipe oder beim Public Viewing sind Teil des Systems. Nicht Jammern, sondern kein Fussball mehr schauen.

Vor 26 Tage
Maximum Typ
Maximum Typ

Kenne ihn durch Umwege. War aus dem nichts neugierig ob es was von ihm auf YouTube gibt. Und bin A geschockt was das für ein kaltes Business ist und was Thierno für ein Gehalt bekommt. Jesus Maria

Vor 27 Tage
Härr Fugbaum
Härr Fugbaum

fußball ist am ende sport und keine industrie du nuttensohn

Vor 29 Tage
Fl0rian4 - Flo
Fl0rian4 - Flo

Wär er mal lieber zu Monaco gegangen... die haben ne gute jugend Arveit oder generell due Bundesliga die haben auch ne gute jugend arbeit...👎

Vor Monat
PauLee
PauLee

Ich finde den Berater sehr ehrlich und absolut korrekt. Er passt sich nur dem Markt an, wenn er nicht so handeln würde, macht es jemand anders. Letztendlich generiert er damit unglaubliche Summen, wovon auch der Jugendspieler im höchsten Maße profitiert. Zum menschlichen Umgang kann sich auch niemand nach einem kurzen Bericht äußern, der diese Leute nicht persönlich kennt.

Vor Monat
Sana Ne
Sana Ne

3:50 davon 50% an die elfenbeinküste spenden den österreicher spasst würd ich nix geben🤣

Vor Monat
edelmaker
edelmaker

Wer sich auf dieses Geschäft einlässt bekommt von mir kein Mitleid. Konsumverzicht ist das einzig probate Mittel.

Vor Monat
Finn T
Finn T

Ich würde mich für 1 Millionen im Jahr auch als Aktie verkaufen

Vor 2 Monate
Joter
Joter

Wenig überraschend aber dennoch traurig.

Vor 2 Monate
Dau7hy
Dau7hy

Jeder weiß wie es is, der Berater ist wenigstens ehrlich und redet keinen bullshit

Vor 5 Monate
Yakup Sari
Yakup Sari

Fake Video guckt auf Transfermarkt nach er war und ist nicht (noch nie) in Chelsea gewesen

Vor 6 Monate
Yassin Najib
Yassin Najib

Er spielt bei Chelsea in der Jugend du IDIOT

Vor 3 Monate
Ilker Ceylan
Ilker Ceylan

Der ist niemals 16

Vor 6 Monate
666 BRLN 999
666 BRLN 999

ohaa, der Berater ist der 2. böseste Österreicher den ich kenne.

Vor 7 Monate
Horsel
Horsel

Die können sich hier genau so gut wenn nicht besser entwickeln, das Geld kommt dann irgendwann von alleine. Klar, dass bei den Beträgen 13 Jährige schwach werden... Human trafficking nennt man sowas glaub ich

Vor 7 Monate
KICKER Deutschland
KICKER Deutschland

1,2 Millionen € Jahresgehalt für einen 16 jährigen

Vor 7 Monate
unicockboy
unicockboy

Und was ist daran so schlimm?

Vor 7 Monate
Hassan Serhan
Hassan Serhan

.

Vor 7 Monate
joosti
joosti

Mein gott sehts ein der fussball ist nicht mehr wie vor 50 jahren und wird es auch nie wieder sein , ist halt ein geschäft und auch dieser spielerberater will wie jeder andere mensch irgendwie geld machen...und so auch der spieler , erzählt mir nicht das ihr den vertrag mit 20.000 die woche abgelehnt hättet...heuchler

Vor 7 Monate
adasd wdstzj
adasd wdstzj

Schon traurig jmd mit sonem heftigen talent nur als "Akzie" zu bezeichnen

Vor 7 Monate
Luis
Luis

Man merkt direkt was ein Drecksschwein der Berater ist. Gut so, dass Leverkusen dem ein Hausverbot erteilt hat!

Vor 7 Monate
Mission Islam
Mission Islam

Da sind die Demokratisten aber richtig streng, wenn es um Fußball spielen geht. Aber das kleine Kinder in Syrien, Irak und Co. umgebracht werden durch westliche Drohnen und Co. Ist kein Problem. Verrückt!

Vor 7 Monate
Markus Weidlich
Markus Weidlich

alleine schon gezielt 1 1/2 Jahre zu einem kleinen Club zugehen bis er 18 ist... da steht die Entwicklung nicht im Vordergrund

Vor 8 Monate
Djamila Meyer
Djamila Meyer

Ich bin ein Mädchen und spiele auch Fußball sichten Sie auch Mädchen

Vor 8 Monate
Die Silhouette
Die Silhouette

Klar kann er sich bei Chelsea eher weniger entwickeln und durchsetzen als beispielsweise bei Leipzig oder so aber überlegt mal 4 Jahre x 1,2Mio Gehalt dann hat er mit 5Mios ausgesorgt egal ob er richtiger Profi wird oder nicht (wobei die Chance jetzt bei Chelsea ja weiterhin besteht). Da würde jeder von euch auch zweimal überlegen

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Nachdem sich die Wogen etwas geglättet haben, möchten wir gerne auch kurz Stellung zu dem Bericht nehmen: Im Rahmen der Dreharbeiten zu dem Bericht wurden viele Fragen gestellt und Themen beackert, welche in dem Video leider keine Berücksichtigung finden. Ein entsprechendes Feedback, haben wir der Redaktion zukommen lassen. Die initiale Frage lautet: "Weshalb wechselt ein bodenständiger Bursche und talentierter Fußballer wie z.B Thierno Ballo den Verein Bayer04 Leverkusen?". Während der Bericht darauf abzielt finanzielle Aspekte der Premier League dafür verantwortlich zu machen, zeichnet sich in der Realität ein anderes Bild. Der Beweggrund Bayer04 zu verlassen entsprang zu 100% der fehlenden Entwicklungsschritte über einen Zeitraum von 18 Monaten. Bei einer ausgiebigen Analyse der Situation, stoßt man immer wieder an den Punkt dass in unseren Leistungszentren (unserer Meinung nach) zu selten der "individuelle Spieler und dessen Entwicklung" im Zentrum der Bemühungen steht." "NICHT DIE MANNSCHAFT, SONDERN EINZELNE SPIELER WERDEN ZU PRFOIS" In diesem Kontext, versuchten wir nach dem Abgang von Hr. Gelsdorf und die Neubesetzung durch Hr. Jungheim für Thierno 4 simple Lernziele für die kommenden 3 Monate festzulegen, wo man diesen Spieler positionsspezifisch ausbildet und das erreichen der Lernziele auch überprüft und dokumentiert. Eine Absage dieser wirklich simplen "Bitte", im Sinne der Weiterentwicklung des Spielers und der damit verneinte Wille zur Verbesserung der sportlichen Perspektive im Ausbildungsalter, signalisierte uns alternative Weg zu prüfen... bis dahin hatte Bayer04 (Hr. Völler, Hr. Boldt, Hr. Jungheim) alles in eigener Hand. Im Rahmen der Selektionsvorgänge, verschaffte sich Thierno persönlich unterschiedliche Eindrücke und auch wir in unserer Verantwortung konnten uns ein Bild davon machen, wo und wie innovative Spielerentwicklung betrieben wird. Chelsea London hat es genauso wie viele andere internationale top Adresse bereits verstanden dem einzelnen Spieler und seinen individuellen Anforderungen wesentlich mehr Bedeutung zu schenken. So wird das Teamtraining durch regelmäßige Einzeltrainings komplettiert. Die Lernziele verfolgt, dokumentiert, analysiert. Es gäbe noch sehr, sehr viele unterschiedliche Punkte die man hier führen könnte, wo int. top Akademien vielleicht bereits "andere" (die Frage was ist besser... ist immer differenziert zu betrachten und beantworten) Wege verfolgen um Spieler, gerade in der Elite zu entwickeln und fördern. Die Ergebnisse der letzten und zukünftigen U-EM und U-WM`s sprechen jedoch für sich. In dem Kontext, denke ist es verständlich dass sich ein Spieler der Qualität Ballo, der es sich zum Lebenstraum gemacht hat als Fußballer "so gut wie möglich" zu werden... bei dem was er Tag für Tag selber am Platz wahr nimmt und am eigenen Leib erfährt... dann dort hin wechseln möchte, wo man ihm am meisten in seiner sportlichen Entwicklung fördern kann. Dass der Verein seine Wertschätzung dem Talent gegenüber nicht nur in der täglichen Arbeit, sondern auch in einer vertraglichen Form ausdrückt... ist eigentlich nur das I-Pünktchen... was hier in Deutschland aber bereits dazu reicht eine Hauptrolle daraus zu machen. Wir hatten Matthias Wolf (verantwortlich für die Gestaltung des Beitrags) mitgeteilt, dass wir gehofft haben dass der Beitrag so geschnitten wird, dass man eine kontroverse Diskussion anstoßen kann, ob wir mit einer kleinen Veränderung im Umgang und in der Ausbildung unserer Talente, nicht viel resistenter gegen Abwerbeversuche aus ausländischen Ligen werden und gleichzeitig die eigene Qualitätsbenchmark erhöhen können?! Oder ob bei den vielen hundert Million Euro Umsätzen, nicht doch vielleicht die eine oder andere Million mehr in die Akademien fließt um mehr Trainer anstellen zu können... welche mehr Zeit für den einzelnen Spieler investieren können (20 Spieler - 3 Trainer ??? Unmöglich jeden Spieler in er erforderlichen Qualität zu coachen und verbessern). Einige Nutzer die uns oder Thierno persönlich kennen, wissen unsere Arbeit, Bemühungen, Ideale zu schätzen... wofür wir stehen, woran wir arbeiten... und auch dass es nicht einen einzigen Spieler gibt, der jemals auch nur ein kritisches Wort über uns verloren hätte. Wie steht es um visuelle Leistungsdiagnostiken in eurem Verein? Wie steht es um sportspezifische Basistestungen in eurem Verein? Wie steht es um positionsspezifische Ausbildung aus? Fußballspezifische Sportmotorik? Sportpsychologie? Ernährung? ... Oder kommt ihr auch ins Training, und zu 80% macht ihr das Selbe wie alle anderen... und womöglich alle in der selben Intensität...obwohl jeder eine völlig unterschiedliches Leistungsvermögen hat.. während sich einer bei 70% langweilt... und beim Nachbar bereits mit 120% ums Überleben kämpft? :) Ich meine... ich habe genau 10 Minuten benötigt um das Thema oberflächlich zu beschreiben... und dennoch sind es sehr viele Gedanken. www.sport.agency peter.huemerlehner@sport.agency

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Nachdem sich die Wogen etwas geglättet haben, möchten wir gerne auch kurz Stellung zu dem Bericht nehmen: Im Rahmen der Dreharbeiten zu dem Bericht wurden viele Fragen gestellt und Themen beackert, welche in dem Video leider keine Berücksichtigung finden. Ein entsprechendes Feedback, haben wir der Redaktion zukommen lassen. Die initiale Frage lautet: "Weshalb wechselt ein bodenständiger Bursche und talentierter Fußballer wie z.B Thierno Ballo den Verein Bayer04 Leverkusen?". Während der Bericht darauf abzielt finanzielle Aspekte der Premier League dafür verantwortlich zu machen, zeichnet sich in der Realität ein anderes Bild. Der Beweggrund Bayer04 zu verlassen entsprang zu 100% der fehlenden Entwicklungsschritte über einen Zeitraum von 18 Monaten. Bei einer ausgiebigen Analyse der Situation, stoßt man immer wieder an den Punkt dass in unseren Leistungszentren (unserer Meinung nach) zu selten der "individuelle Spieler und dessen Entwicklung" im Zentrum der Bemühungen steht." "NICHT DIE MANNSCHAFT, SONDERN EINZELNE SPIELER WERDEN ZU PRFOIS" In diesem Kontext, versuchten wir nach dem Abgang von Hr. Gelsdorf und die Neubesetzung durch Hr. Jungheim für Thierno 4 simple Lernziele für die kommenden 3 Monate festzulegen, wo man diesen Spieler positionsspezifisch ausbildet und das erreichen der Lernziele auch überprüft und dokumentiert. Eine Absage dieser wirklich simplen "Bitte", im Sinne der Weiterentwicklung des Spielers und der damit verneinte Wille zur Verbesserung der sportlichen Perspektive im Ausbildungsalter, signalisierte uns alternative Weg zu prüfen... bis dahin hatte Bayer04 (Hr. Völler, Hr. Boldt, Hr. Jungheim) alles in eigener Hand. Im Rahmen der Selektionsvorgänge, verschaffte sich Thierno persönlich unterschiedliche Eindrücke und auch wir in unserer Verantwortung konnten uns ein Bild davon machen, wo und wie innovative Spielerentwicklung betrieben wird. Chelsea London hat es genauso wie viele andere internationale top Adresse bereits verstanden dem einzelnen Spieler und seinen individuellen Anforderungen wesentlich mehr Bedeutung zu schenken. So wird das Teamtraining durch regelmäßige Einzeltrainings komplettiert. Die Lernziele verfolgt, dokumentiert, analysiert. Es gäbe noch sehr, sehr viele unterschiedliche Punkte die man hier führen könnte, wo int. top Akademien vielleicht bereits "andere" (die Frage was ist besser... ist immer differenziert zu betrachten und beantworten) Wege verfolgen um Spieler, gerade in der Elite zu entwickeln und fördern. Die Ergebnisse der letzten und zukünftigen U-EM und U-WM`s sprechen jedoch für sich. In dem Kontext, denke ist es verständlich dass sich ein Spieler der Qualität Ballo, der es sich zum Lebenstraum gemacht hat als Fußballer "so gut wie möglich" zu werden... bei dem was er Tag für Tag selber am Platz wahr nimmt und am eigenen Leib erfährt... dann dort hin wechseln möchte, wo man ihm am meisten in seiner sportlichen Entwicklung fördern kann. Dass der Verein seine Wertschätzung dem Talent gegenüber nicht nur in der täglichen Arbeit, sondern auch in einer vertraglichen Form ausdrückt... ist eigentlich nur das I-Pünktchen... was hier in Deutschland aber bereits dazu reicht eine Hauptrolle daraus zu machen. Wir hatten Matthias Wolf (verantwortlich für die Gestaltung des Beitrags) mitgeteilt, dass wir gehofft haben dass der Beitrag so geschnitten wird, dass man eine kontroverse Diskussion anstoßen kann, ob wir mit einer kleinen Veränderung im Umgang und in der Ausbildung unserer Talente, nicht viel resistenter gegen Abwerbeversuche aus ausländischen Ligen werden und gleichzeitig die eigene Qualitätsbenchmark erhöhen können?! Oder ob bei den vielen hundert Million Euro Umsätzen, nicht doch vielleicht die eine oder andere Million mehr in die Akademien fließt um mehr Trainer anstellen zu können... welche mehr Zeit für den einzelnen Spieler investieren können (20 Spieler - 3 Trainer ??? Unmöglich jeden Spieler in er erforderlichen Qualität zu coachen und verbessern). Einige Nutzer die uns oder Thierno persönlich kennen, wissen unsere Arbeit, Bemühungen, Ideale zu schätzen... wofür wir stehen, woran wir arbeiten... und auch dass es nicht einen einzigen Spieler gibt, der jemals auch nur ein kritisches Wort über uns verloren hätte. Wie steht es um visuelle Leistungsdiagnostiken in eurem Verein? Wie steht es um sportspezifische Basistestungen in eurem Verein? Wie steht es um positionsspezifische Ausbildung aus? Fußballspezifische Sportmotorik? Sportpsychologie? Ernährung? ... Oder kommt ihr auch ins Training, und zu 80% macht ihr das Selbe wie alle anderen... und womöglich alle in der selben Intensität...obwohl jeder eine völlig unterschiedliches Leistungsvermögen hat.. während sich einer bei 70% langweilt... und beim Nachbar bereits mit 120% ums Überleben kämpft? :) Ich meine... ich habe genau 10 Minuten benötigt um das Thema oberflächlich zu beschreiben... und dennoch sind es sehr viele Gedanken. www.sport.agency peter.huemerlehner@sport.agency

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Frodo Eder Deine Antwort legt das leider nahe.

Vor 7 Monate
Frodo Eder
Frodo Eder

Hahahahah erzähl keine märchen denkste wir sind aufm kopf gefallen?

Vor 7 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Peter Huemerlehner "Die wahren Hintergründe" 👌🏼👏🏼❤⚽️

Vor 9 Monate
D M
D M

Ist er 16 oder 26 Jahre alt? :D

Vor 9 Monate
Silvester Fan
Silvester Fan

1.2 Millionen im Jahr mit 16 Jahren was soll man dazu noch sagen... manche gehen seit 30-40 Jahren für 500-1000 Euro in der Woche arbeiten..

Vor 9 Monate
Yassin Najib
Yassin Najib

Mies 😉

Vor 3 Monate
Yyly Schni
Yyly Schni

Tja bleibt abzuwarten was er seinem adoptierten Sohn sagt wenn es mit der Karriere nicht klappen sollte, ist ihm bestimmt völlig egal weil er ihn einfach liebt *Ironie off*

Vor 9 Monate
Damian Paszkowski
Damian Paszkowski

Ich kenne ihn persönlich er war auf meiner schule

Vor 9 Monate
Yassin Najib
Yassin Najib

Wie jeder 2. mit ihm auf einmal mit ihm auf einer Schule waren 🤦‍♂️

Vor 3 Monate
Murat Hasanov
Murat Hasanov

In Deutschland ist das Jugendarbeit viel besser weil die Jungs von A-Jugend kommen immer wieder hoch und haben Chance sich zu verbessern

Vor 9 Monate
THE VIEWER
THE VIEWER

Und der Beitrag , stellt es vorallem so hin als ob die Vereine des Problem sind ,die sollten lieber mal die „Eltern „ beobachten ,außerdem seh ich das Problem eher damit dass der Berater sich des Sorgerecht überschreiben lassen hat ...

Vor 9 Monate
THE VIEWER
THE VIEWER

Jo wer sagt denn bitte nein , wenn man jmd 20000€pro Woche verdient .

Vor 9 Monate
THE VIEWER
THE VIEWER

Die von der Sportschau würden des auch gern verdienen

Vor 9 Monate
Loggy Love
Loggy Love

Also er kann sich einen Verein aussuchen und geht zu Chelsea um Teil der Loan Army zu sein?? Kaum ein Spieler des heutigen A-Kaders hat Chelseas Jugendmannschaften durchlaufen. Macht also für mich sportlich keinen Sinn, dass er dorthin wechselt. 1 Million im Jahr war wohl schwer abzulehnen für einen 16 Jährigen.

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Siehe oben

Vor 9 Monate
Salah 11
Salah 11

Ich komme aus Linz❤️

Vor 9 Monate
ufo 361
ufo 361

Leverkusen hat so viele gute Spieler gehen lassen

Vor 9 Monate
Uvuvwevwevwe Onyetenveweve Ugwemubwem Osas
Uvuvwevwevwe Onyetenveweve Ugwemubwem Osas

Der war im vorletztem Jahr noch in meiner Schule!😂

Vor 9 Monate
Paris-phillipas
Paris-phillipas

Der ist auf meiner Schule

Vor 9 Monate
Lhakbel Ngari
Lhakbel Ngari

Weiter soo

Vor 9 Monate
lukas_l21
lukas_l21

Toll!!! Ich glaube ich werde im nächsten Leben Fußballer

Vor 9 Monate
Max Jogwich
Max Jogwich

Pervers.

Vor 9 Monate
HW 4
HW 4

Gegen den hab ich vor 4 Jahren einfach noch gespielt😅

Vor 9 Monate
Spendenbetrüger 67
Spendenbetrüger 67

der typ ist mein sohn, ich bumse jeden tag das schwarze enge loch seiner mutter aber mehr kann ich nicht sagen ist privat.

Vor 26 Tage
Maximum Typ
Maximum Typ

Kenne ihn auch durch Umwege. War schockiert als ich von dem Gehalt erfahren habe...

Vor 27 Tage
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

+Phaisto Siva Hallo Phaisto... ja, neben den vielen persönlichen Aspekten...haben wir diese Rolle ebenfalls eingenommen.

Vor 3 Monate
Phaisto Siva
Phaisto Siva

+Peter Huemerlehner Sind Sie der Berater?

Vor 3 Monate
Yassin Najib
Yassin Najib

Wie jeder aufeinmal gegen den gespielt hat oder Nachbar von dem ist oder mit dem in einer Schule war ... macht euch nicht lächerlich

Vor 3 Monate
brat za brata brat za brata
brat za brata brat za brata

Er hat mit mir am Bolzplatz gespielt... Respekt !! Mach weiter !!

Vor 9 Monate
MrJonas
MrJonas

Dann viel Spaß bei 20 Ausleihen um letztendlich als Marko Marin zu enden.

Vor 9 Monate
N K3
N K3

und ich dachte menschanhandel wär verboten...😑

Vor 9 Monate
K Ultra
K Ultra

Dieser Spielerberater zeigt am besten was die Manager und Investoren aus unserem Sport gemacht haben.

Vor 9 Monate
K. Panenka
K. Panenka

Respekt vor Peter Huemerlehner. Keine Scheinheiligkeit und er spricht einfach aus wie es ist. Er muss das sicher nicht machen, aber in einer so verrufenen Branche sich zu stellen und dann auch noch ohne Profilierung die Wahrheit darzustellen verdient meinen Respekt. Das ist wirklich alles wahnsinn, aber anstatt den Huemerlehner an den Pranger zu stellen sollte man dankbar für diese Einblicke sein. Das Problem muss nach dem top-down Prinzip gelöst werden, dass dieses System in die Jugendarbeit ausstrahlt war nur eine Frage der Zeit. Ich denke wir leben nunmal in einem neoliberalen kapitalistischen System, das alles zerfrisst. es geht nunmal ums Geld.

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Nachdem sich die Wogen etwas geglättet haben, möchten wir gerne auch kurz Stellung zu dem Bericht nehmen: Im Rahmen der Dreharbeiten zu dem Bericht wurden viele Fragen gestellt und Themen beackert, welche in dem Video leider keine Berücksichtigung finden. Ein entsprechendes Feedback, haben wir der Redaktion zukommen lassen. Die initiale Frage lautet: "Weshalb wechselt ein bodenständiger Bursche und talentierter Fußballer wie z.B Thierno Ballo den Verein Bayer04 Leverkusen?". Während der Bericht darauf abzielt finanzielle Aspekte der Premier League dafür verantwortlich zu machen, zeichnet sich in der Realität ein anderes Bild. Der Beweggrund Bayer04 zu verlassen entsprang zu 100% der fehlenden Entwicklungsschritte über einen Zeitraum von 18 Monaten. Bei einer ausgiebigen Analyse der Situation, stoßt man immer wieder an den Punkt dass in unseren Leistungszentren (unserer Meinung nach) zu selten der "individuelle Spieler und dessen Entwicklung" im Zentrum der Bemühungen steht." "NICHT DIE MANNSCHAFT, SONDERN EINZELNE SPIELER WERDEN ZU PRFOIS" In diesem Kontext, versuchten wir nach dem Abgang von Hr. Gelsdorf und die Neubesetzung durch Hr. Jungheim für Thierno 4 simple Lernziele für die kommenden 3 Monate festzulegen, wo man diesen Spieler positionsspezifisch ausbildet und das erreichen der Lernziele auch überprüft und dokumentiert. Eine Absage dieser wirklich simplen "Bitte", im Sinne der Weiterentwicklung des Spielers und der damit verneinte Wille zur Verbesserung der sportlichen Perspektive im Ausbildungsalter, signalisierte uns alternative Weg zu prüfen... bis dahin hatte Bayer04 (Hr. Völler, Hr. Boldt, Hr. Jungheim) alles in eigener Hand. Im Rahmen der Selektionsvorgänge, verschaffte sich Thierno persönlich unterschiedliche Eindrücke und auch wir in unserer Verantwortung konnten uns ein Bild davon machen, wo und wie innovative Spielerentwicklung betrieben wird. Chelsea London hat es genauso wie viele andere internationale top Adresse bereits verstanden dem einzelnen Spieler und seinen individuellen Anforderungen wesentlich mehr Bedeutung zu schenken. So wird das Teamtraining durch regelmäßige Einzeltrainings komplettiert. Die Lernziele verfolgt, dokumentiert, analysiert. Es gäbe noch sehr, sehr viele unterschiedliche Punkte die man hier führen könnte, wo int. top Akademien vielleicht bereits "andere" (die Frage was ist besser... ist immer differenziert zu betrachten und beantworten) Wege verfolgen um Spieler, gerade in der Elite zu entwickeln und fördern. Die Ergebnisse der letzten und zukünftigen U-EM und U-WM`s sprechen jedoch für sich. In dem Kontext, denke ist es verständlich dass sich ein Spieler der Qualität Ballo, der es sich zum Lebenstraum gemacht hat als Fußballer "so gut wie möglich" zu werden... bei dem was er Tag für Tag selber am Platz wahr nimmt und am eigenen Leib erfährt... dann dort hin wechseln möchte, wo man ihm am meisten in seiner sportlichen Entwicklung fördern kann. Dass der Verein seine Wertschätzung dem Talent gegenüber nicht nur in der täglichen Arbeit, sondern auch in einer vertraglichen Form ausdrückt... ist eigentlich nur das I-Pünktchen... was hier in Deutschland aber bereits dazu reicht eine Hauptrolle daraus zu machen. Wir hatten Matthias Wolf (verantwortlich für die Gestaltung des Beitrags) mitgeteilt, dass wir gehofft haben dass der Beitrag so geschnitten wird, dass man eine kontroverse Diskussion anstoßen kann, ob wir mit einer kleinen Veränderung im Umgang und in der Ausbildung unserer Talente, nicht viel resistenter gegen Abwerbeversuche aus ausländischen Ligen werden und gleichzeitig die eigene Qualitätsbenchmark erhöhen können?! Oder ob bei den vielen hundert Million Euro Umsätzen, nicht doch vielleicht die eine oder andere Million mehr in die Akademien fließt um mehr Trainer anstellen zu können... welche mehr Zeit für den einzelnen Spieler investieren können (20 Spieler - 3 Trainer ??? Unmöglich jeden Spieler in er erforderlichen Qualität zu coachen und verbessern). Einige Nutzer die uns oder Thierno persönlich kennen, wissen unsere Arbeit, Bemühungen, Ideale zu schätzen... wofür wir stehen, woran wir arbeiten... und auch dass es nicht einen einzigen Spieler gibt, der jemals auch nur ein kritisches Wort über uns verloren hätte. Wie steht es um visuelle Leistungsdiagnostiken in eurem Verein? Wie steht es um sportspezifische Basistestungen in eurem Verein? Wie steht es um positionsspezifische Ausbildung aus? Fußballspezifische Sportmotorik? Sportpsychologie? Ernährung? ... Oder kommt ihr auch ins Training, und zu 80% macht ihr das Selbe wie alle anderen... und womöglich alle in der selben Intensität...obwohl jeder eine völlig unterschiedliches Leistungsvermögen hat.. während sich einer bei 70% langweilt... und beim Nachbar bereits mit 120% ums Überleben kämpft? :) Ich meine... ich habe genau 10 Minuten benötigt um das Thema oberflächlich zu beschreiben... und dennoch sind es sehr viele Gedanken. www.sport.agency peter.huemerlehner@sport.agency

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Siehe oben

Vor 9 Monate
revilo
revilo

K. Panenka da hast du vollkommen Recht. es gibt Dutzende solcher Fälle und überall geht es nur ums geld

Vor 9 Monate
insta:Blessing_old
insta:Blessing_old

Glaubt mir der Berater ist richtig sympathisch und lustig 👌🏾

Vor 9 Monate
DatBeast
DatBeast

So verliert der Fußball seine Seele... Spielerberater ohne Emotionen nur auf das Geld aus und dabei auch noch Minderjährige missbrauchen! Willkommen bei der Ware Fußball...

Vor 9 Monate
O'ntour K
O'ntour K

Chelsea beste Jugendarbeit sagt er 😂😂😂😂😂 armer Ballo wurd eingeschläfert.

Vor 9 Monate
Vinnie-Kush
Vinnie-Kush

Die beste Jugendarbeit?? Chelsea ist dafür bekannt, mehrere junge Spieler mit Potenzial zu verpflichten und anschließend auszuleihen. Mit Glück wird was aus dem Jungen und auch wenn nicht, Chelsea hat genug Geld um solch eine Fehlinvestition zu verkraften, zumahl es noch zig andere Jugendspieler in dessen Kader gibt, bei denen es ja klappen könnte. Das hat für mich nichts mit hervorragender Jugendarbeit zu tun, sondern ist einfach eine Börse, in der der Aktionär mit dem höchsten Budget die besten Karten zieht...

Vor 9 Monate
Samir Bakhtiar
Samir Bakhtiar

Urlaubsreif Du kennst warscheinlich nicht La Masia und och werd auch nicht schreiben welcher Manschaft die Gehört wenn du dich auskennst müsstest du wissen das die Jugendspieler dort besser sind als die von Chelsea auch in der youth league haben sie letztens gegen Chelsea gewonnen.

Vor 6 Monate
报纸
报纸

Du musst unterscheiden zwischen Jugendarbeit und Integration von Jugendpsielern. Klar haben sie Unmengen an Spielern, die nur gekauft und dann verliehen werden, in der Hoffnung, dass mal einer dabei ist, aber sie betreiben fußballerisch die Beste Akademie der Welt. Die Spieler sind ihren Alterskollegen in allen Belangen meilenweit voraus. Schau dir die u18 Premier League an, den FA Youth Cup, die UEFA Youth League, die ganzen U-Nationalmannschaften. Die Chelsea Akademie ist von der u8-u18 führend, egal ob in England oder Europa. 80% der Spieler sind schon seit dem 8 Lebensjahr beim Klub.

Vor 9 Monate
Maskulin SFJA
Maskulin SFJA

Vitesse Arnheim freut sich schon auf den nächsten Spieler

Vor 9 Monate
TKDM
TKDM

xD

Vor 6 Monate
Amine Harit
Amine Harit

Maskulin SFJA 😂😂

Vor 9 Monate
Amine Harit
Amine Harit

In Leverkusen hätte er eine höhere wahrscheinlichkeit Fussballprofi zu werden

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

In Liga 2 :) Auf auf Platz 9 in der U19 … :)

Vor 2 Monate
mlsgw
mlsgw

Wenn die den schon in Chelsea Trainingszeug trainieren lassen, wundert mich wieso der dann Adidas Zeug hatte und Chelsea mitterlweile Nike als Ausrüster hat. Bekommt der nur das alte Zeug erstmal rüber geschickt oder war das extra fürs Video :D

Vor 9 Monate
mlsgw
mlsgw

Man kann auch einmal nachdenken und seine Klappe nicht so weit aufmachen und gleich beleidigend werden. Wusste garnicht dass Boateng in nem Nike Bayern Trikot spielt, weil er Nike als persönlichen Sponsor hat du Jockel

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Sehr schlau... man nennt das Respekt gegenüber seinem persönlichen Ausrüster. Aber dazu müsste man zweimal nachdenken um drauf zu kommen ;)

Vor 9 Monate
Dennis King
Dennis King

mlsgw er wird von Adidas gesponsert

Vor 9 Monate
TheJacksnipe
TheJacksnipe

9:15: Das ist ein sehr schwaches Argument, eher eine Ausrede. So haben auch Nazi-Schergen ihre Taten begründet: "Wenn ich es nicht getan hätte, wäre es ein anderer gewesen." Wenn sich aber alle verweigerten, käme es erst gar nicht zu solchen Katastrophen! Aber Geld und Macht sind eben immer wichtiger.

Vor 9 Monate
frederik funck
frederik funck

Bin gespannt wie der Fussball in ein paar Jahrzehnten aussieht.

Vor 9 Monate
Meister Sippi
Meister Sippi

frederik funck millarden Transfers

Vor 9 Monate
DB_CowboysFan
DB_CowboysFan

Fussball kann so schön sein aber es hat auch seine Schattenseiten

Vor 9 Monate
TheFrozenFire
TheFrozenFire

Der Spielerberater ist mir mal richtig unsymphatisch. Das sind Menschen keine Gegenstände.

Vor 9 Monate
Erik Köster
Erik Köster

Das ist halt das System...

Vor Monat
GFL Football
GFL Football

Phil Maurer er ist transparent und sieht darin ein Businessmodell. Klar ist das Fußballbusiness ein hartes Pflaster. Wie er schon sagt, jeder wittert das große Geld und möchte günstig einkaufen und teuer verkaufen. Die Welt is BÖSE !!

Vor 2 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Wenn du mit der Realität nicht umgehen kannst, ist es besser du versteckst dich weiter Zuhause im Keller hinter deiner Playsi und versuchst dich in ein paar Runden Fortnite... ;)

Vor 7 Monate
unicockboy
unicockboy

Peter Huemerlehner Jaja, so viele Gedanken... Halt mal dein Maul, ich will deine Gedanken nicht hören...

Vor 7 Monate
unicockboy
unicockboy

TheFrozenFire Für den Fußballmarkt sind sie Gegenstände, wenn du damit ein Problem hast kannst du ins kommunistische China. Was denkst du denn, was mit dem Jungen passiert? Wahnsinniges Gehalt, Ehre, eine Perspektive! Für ihn gibt es keinen Grund sich nicht als eine "Aktie" einschreiben zu lassen, demzurfolge gibt es auch keine moralischen Bedenken! Der Spielberater sagt einfach nur die Wahrheit ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, wenn es nicht so wäre würde der deutsche Meister auf Kreisliganiveau spielen!

Vor 7 Monate
ekp
ekp

Das beste wäre für ihn gewesen bei Leverkusen zu bleiben, oder wenn überhaupt vielleicht zu RB die leisten wirklich gute Jugendarbeit und zur not kann er 1-2 Jahre nach Salzburg gehen falls es im ersten Anlauf nicht reicht, in Chelsea gehen doch 99 % unter und die die nicht direkt durchs sieb fallen werden erstmal 4 Jahre in die Provinzen ausgeliehen, gibt doch nix schlimmeres für einen jungen Spieler. Der Berater hat aber mit Sicherheit nur die Rendite seiner "Aktie" gesehen und mit dem Vertrag auf Chelsea hat sich sein "Engagement" für den Jungen dann auch direkt gelohnt, eigentlich sollten Spieler unter 18 meiner Meinung nach nur von der Familie beraten werden dürfen, wenn dann der erste Profivertrag winkt können ja immer noch die Geier kommen, dann sind die Jungs wenigstens in dem Alter um das auch hinterfragen zu können und sehen nicht nur den großen FC Chelsea.

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Das ist leider völliger Unsinn. Jeder der Thierno kennt und die Ausbildungsphilosophie von RB kennt, weiss das sich das nicht ausgeht. RB macht eine sehr gute Arbeit...aber Thierno ist ein anderer Spielertyp. Würde man die Eltern bis 18 Jahre beraten lassen, hätte das zufolge dass mit 16 Jahren lauter 4 Jahresverträge (3+1) unterschrieben werden. Das führt dazu das ein Spieler der mit 18 schon Bundesliga spielt noch zu den Konditionen eines Ausbildungsvertrags vor 50.000 Zuschauer aufläuft. Natürlich bietet der Verein einem solchen Spieler bessere Konditionen in einem neuen Vertrag an... der läuft dann aber nicht bis 20...sondern 22 Jahre. Das ist nur ein einziges von vielen Beispielen warum es durchaus Sinn macht sich von erfahrenen Menschen begleiten lässt.

Vor 7 Monate
Kontarna
Kontarna

ekp denkt wohl auch, dass Werner, Orban, Kimmich etc. aus der RB-Jugend stammen.

Vor 7 Monate
Adnan Besic
Adnan Besic

ekp Leverkusen? Ich habe da 6.Jahre gespielt , schlimmste Jugendarbeit.

Vor 7 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

siehe oben

Vor 9 Monate
JanStoeger
JanStoeger

ekp ii

Vor 9 Monate
Grillender Thomas
Grillender Thomas

Menschenhandel mit geistig noch sehr unreifen Kindern. Toll! Das gehört wirklich noch weiter reglementiert.

Vor 9 Monate
Yannik
Yannik

bezahl mir €1.2m für meinen Traumjob und du kannst mit mir handeln bis du blöde bist.

Vor 9 Monate
kl9my3pl1ehdbe8
kl9my3pl1ehdbe8

Thomas D. Menschenhandel ist ja wohl etwas hochgegriffen. Wir reden hier nicht von osteuropäischen Frauen gepfercht in Transporter sondern von First Class Flügen und Millionengehältern.

Vor 9 Monate
Phildowski
Phildowski

Er sagt, er wäre nach Chelsea gegangen, weil ihm dort die Jugendarbeit am besten gefiel. Wenn ihm die Jugendarbeit so wichtig wäre, hätte er nach Leipzig oder Hoffdnheim wechseln sollen. Die haben meiner Meinung nach eine viel bessere Jugenarbeit. Man merkt einfach wie stark Geld einen Menschen verändern kann.

Vor 9 Monate
Sleppy Night
Sleppy Night

Die Beste Jugendarbeit in Deutschland hat zurzeit Dortmund

Vor 3 Monate
Nico Xx
Nico Xx

Phildowski Kidd beste Jugendarbeit hat 1860 München

Vor 6 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Steven S-M Das war leider nicht der Fall. 18 Monate Stagnation über die gesamte Kaderbreite und keine Bereitschaft Lernziele zu definieren führten erst sich dem Markt gegen über zu öffnen.

Vor 7 Monate
Adnan Besic
Adnan Besic

Phildowski Ne Ajax Amsterdam

Vor 7 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Harvey Specter Auch das trifft vollständig zu... vielleicht sollte man bedenken dass eine solche Maßnahme sehr viel Erfolgsdruck nimmt... was gerade für einen Kreativspieler eine große Hilfe sein kann. Sprich der Fokus wirklich am Spaß am Spiel liegt...

Vor 8 Monate
horstzwei
horstzwei

Bei diesem "Wahnsinn" machen alle mit: Nachwuchsförderung, Manager und Vereine. Und ein Mensch wird wie eine Ware behandelt! Gelockt durch Träume und manipuliert von einer möglichen Lebenschance. Das ist ekelhaft und unverantwortlich. Ausdruck einer kranken Gesellschaft.  Menschen als Ware, egal ob in einem Betrieb oder in einem Verein. Die Zukunft sieht rosig aus.

Vor 9 Monate
Karl Heinz
Karl Heinz

Letztendlich sind die Berater Wurzel vielen Übels im Fussball

Vor 9 Monate
Bastian Mann
Bastian Mann

Ich bin der Meinung die Zuschauer sind die Wurzel des Übels. Zwar regen sich viele darüber auf, dass Fußballer Profis sind und Geld verdienen. Trotzdem gehen aber immer mehr zu den Spielen, kaufen Pay-TV Abos, Fanartikel etc. Wem das nicht gefällt, kann ja auch zum Amateurfußball...

Vor 5 Monate
Karl Heinz
Karl Heinz

die Investoren spülen das Geld in die Kassen. Wie damit umgegangen wird bestimmen Spieler Vereine und Verbände. Berater stehen durch ihre Arbeit für den Sittenverfall im Fussball

Vor 9 Monate
Harvey Specter
Harvey Specter

wohl eher die investoren aus dem nahen osten und asien

Vor 9 Monate
Lukas Schüler
Lukas Schüler

Wir brauchen nicht nach England zu schauen wenn bei uns Bayern und RB das Gleiche machen.

Vor 9 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Nachdem sich die Wogen etwas geglättet haben, möchten wir gerne auch kurz Stellung zu dem Bericht nehmen: Im Rahmen der Dreharbeiten zu dem Bericht wurden viele Fragen gestellt und Themen beackert, welche in dem Video leider keine Berücksichtigung finden. Ein entsprechendes Feedback, haben wir der Redaktion zukommen lassen. Die initiale Frage lautet: "Weshalb wechselt ein bodenständiger Bursche und talentierter Fußballer wie z.B Thierno Ballo den Verein Bayer04 Leverkusen?". Während der Bericht darauf abzielt finanzielle Aspekte der Premier League dafür verantwortlich zu machen, zeichnet sich in der Realität ein anderes Bild. Der Beweggrund Bayer04 zu verlassen entsprang zu 100% der fehlenden Entwicklungsschritte über einen Zeitraum von 18 Monaten. Bei einer ausgiebigen Analyse der Situation, stoßt man immer wieder an den Punkt dass in unseren Leistungszentren (unserer Meinung nach) zu selten der "individuelle Spieler und dessen Entwicklung" im Zentrum der Bemühungen steht." "NICHT DIE MANNSCHAFT, SONDERN EINZELNE SPIELER WERDEN ZU PRFOIS" In diesem Kontext, versuchten wir nach dem Abgang von Hr. Gelsdorf und die Neubesetzung durch Hr. Jungheim für Thierno 4 simple Lernziele für die kommenden 3 Monate festzulegen, wo man diesen Spieler positionsspezifisch ausbildet und das erreichen der Lernziele auch überprüft und dokumentiert. Eine Absage dieser wirklich simplen "Bitte", im Sinne der Weiterentwicklung des Spielers und der damit verneinte Wille zur Verbesserung der sportlichen Perspektive im Ausbildungsalter, signalisierte uns alternative Weg zu prüfen... bis dahin hatte Bayer04 (Hr. Völler, Hr. Boldt, Hr. Jungheim) alles in eigener Hand. Im Rahmen der Selektionsvorgänge, verschaffte sich Thierno persönlich unterschiedliche Eindrücke und auch wir in unserer Verantwortung konnten uns ein Bild davon machen, wo und wie innovative Spielerentwicklung betrieben wird. Chelsea London hat es genauso wie viele andere internationale top Adresse bereits verstanden dem einzelnen Spieler und seinen individuellen Anforderungen wesentlich mehr Bedeutung zu schenken. So wird das Teamtraining durch regelmäßige Einzeltrainings komplettiert. Die Lernziele verfolgt, dokumentiert, analysiert. Es gäbe noch sehr, sehr viele unterschiedliche Punkte die man hier führen könnte, wo int. top Akademien vielleicht bereits "andere" (die Frage was ist besser... ist immer differenziert zu betrachten und beantworten) Wege verfolgen um Spieler, gerade in der Elite zu entwickeln und fördern. Die Ergebnisse der letzten und zukünftigen U-EM und U-WM`s sprechen jedoch für sich. In dem Kontext, denke ist es verständlich dass sich ein Spieler der Qualität Ballo, der es sich zum Lebenstraum gemacht hat als Fußballer "so gut wie möglich" zu werden... bei dem was er Tag für Tag selber am Platz wahr nimmt und am eigenen Leib erfährt... dann dort hin wechseln möchte, wo man ihm am meisten in seiner sportlichen Entwicklung fördern kann. Dass der Verein seine Wertschätzung dem Talent gegenüber nicht nur in der täglichen Arbeit, sondern auch in einer vertraglichen Form ausdrückt... ist eigentlich nur das I-Pünktchen... was hier in Deutschland aber bereits dazu reicht eine Hauptrolle daraus zu machen. Wir hatten Matthias Wolf (verantwortlich für die Gestaltung des Beitrags) mitgeteilt, dass wir gehofft haben dass der Beitrag so geschnitten wird, dass man eine kontroverse Diskussion anstoßen kann, ob wir mit einer kleinen Veränderung im Umgang und in der Ausbildung unserer Talente, nicht viel resistenter gegen Abwerbeversuche aus ausländischen Ligen werden und gleichzeitig die eigene Qualitätsbenchmark erhöhen können?! Oder ob bei den vielen hundert Million Euro Umsätzen, nicht doch vielleicht die eine oder andere Million mehr in die Akademien fließt um mehr Trainer anstellen zu können... welche mehr Zeit für den einzelnen Spieler investieren können (20 Spieler - 3 Trainer ??? Unmöglich jeden Spieler in er erforderlichen Qualität zu coachen und verbessern). Einige Nutzer die uns oder Thierno persönlich kennen, wissen unsere Arbeit, Bemühungen, Ideale zu schätzen... wofür wir stehen, woran wir arbeiten... und auch dass es nicht einen einzigen Spieler gibt, der jemals auch nur ein kritisches Wort über uns verloren hätte. Wie steht es um visuelle Leistungsdiagnostiken in eurem Verein? Wie steht es um sportspezifische Basistestungen in eurem Verein? Wie steht es um positionsspezifische Ausbildung aus? Fußballspezifische Sportmotorik? Sportpsychologie? Ernährung? ... Oder kommt ihr auch ins Training, und zu 80% macht ihr das Selbe wie alle anderen... und womöglich alle in der selben Intensität...obwohl jeder eine völlig unterschiedliches Leistungsvermögen hat.. während sich einer bei 70% langweilt... und beim Nachbar bereits mit 120% ums Überleben kämpft? :) Ich meine... ich habe genau 10 Minuten benötigt um das Thema oberflächlich zu beschreiben... und dennoch sind es sehr viele Gedanken. www.sport.agency peter.huemerlehner@sport.agency

Vor 9 Monate
Coffein .Cowboy
Coffein .Cowboy

Yolobird Spurkens Naja Wer hat nochmal Lufthansa als strategischer Partner abgelöst?!?

Vor 9 Monate
Yolobird Spurkens
Yolobird Spurkens

Bayern hat sein Geld aber nicht von irgendeinem Milliardär und was ist bitte mit Wolfsburg

Vor 9 Monate
Coffein .Cowboy
Coffein .Cowboy

"selber erarbeitet"

Vor 9 Monate
PETER MILCH
PETER MILCH

Die erfolgreichen Vereine in England gehören größtenteils irgendwelchen Milliardären. Dies ist in Deutschland nicht der fall. In Deutschland haben sich die Clubs alles selber erarbeitet.

Vor 9 Monate
Bashkim Smajli
Bashkim Smajli

Ballo hat gut gemackt du bist eine star gute berater und stief vater

Vor 9 Monate
Z laca
Z laca

Pitti nixti ma schuhe auf die schuhablaga

Vor 9 Monate
Durim 1234
Durim 1234

Ja bestimmt wegen der besten Jugendarbeit, wann kam der letzte Jugendspieler bei Chelsea groß raus. Sein Berater hat ihn bestimmt dazu gedrängt den best dotierten Vertrag zu unterschreiben.

Vor 9 Monate
Flarkin
Flarkin

Ja

Vor 7 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Nachdem sich die Wogen etwas geglättet haben, möchten wir gerne auch kurz Stellung zu dem Bericht nehmen: Im Rahmen der Dreharbeiten zu dem Bericht wurden viele Fragen gestellt und Themen beackert, welche in dem Video leider keine Berücksichtigung finden. Ein entsprechendes Feedback, haben wir der Redaktion zukommen lassen. Die initiale Frage lautet: "Weshalb wechselt ein bodenständiger Bursche und talentierter Fußballer wie z.B Thierno Ballo den Verein Bayer04 Leverkusen?". Während der Bericht darauf abzielt finanzielle Aspekte der Premier League dafür verantwortlich zu machen, zeichnet sich in der Realität ein anderes Bild. Der Beweggrund Bayer04 zu verlassen entsprang zu 100% der fehlenden Entwicklungsschritte über einen Zeitraum von 18 Monaten. Bei einer ausgiebigen Analyse der Situation, stoßt man immer wieder an den Punkt dass in unseren Leistungszentren (unserer Meinung nach) zu selten der "individuelle Spieler und dessen Entwicklung" im Zentrum der Bemühungen steht." "NICHT DIE MANNSCHAFT, SONDERN EINZELNE SPIELER WERDEN ZU PRFOIS" In diesem Kontext, versuchten wir nach dem Abgang von Hr. Gelsdorf und die Neubesetzung durch Hr. Jungheim für Thierno 4 simple Lernziele für die kommenden 3 Monate festzulegen, wo man diesen Spieler positionsspezifisch ausbildet und das erreichen der Lernziele auch überprüft und dokumentiert. Eine Absage dieser wirklich simplen "Bitte", im Sinne der Weiterentwicklung des Spielers und der damit verneinte Wille zur Verbesserung der sportlichen Perspektive im Ausbildungsalter, signalisierte uns alternative Weg zu prüfen... bis dahin hatte Bayer04 (Hr. Völler, Hr. Boldt, Hr. Jungheim) alles in eigener Hand. Im Rahmen der Selektionsvorgänge, verschaffte sich Thierno persönlich unterschiedliche Eindrücke und auch wir in unserer Verantwortung konnten uns ein Bild davon machen, wo und wie innovative Spielerentwicklung betrieben wird. Chelsea London hat es genauso wie viele andere internationale top Adresse bereits verstanden dem einzelnen Spieler und seinen individuellen Anforderungen wesentlich mehr Bedeutung zu schenken. So wird das Teamtraining durch regelmäßige Einzeltrainings komplettiert. Die Lernziele verfolgt, dokumentiert, analysiert. Es gäbe noch sehr, sehr viele unterschiedliche Punkte die man hier führen könnte, wo int. top Akademien vielleicht bereits "andere" (die Frage was ist besser... ist immer differenziert zu betrachten und beantworten) Wege verfolgen um Spieler, gerade in der Elite zu entwickeln und fördern. Die Ergebnisse der letzten und zukünftigen U-EM und U-WM`s sprechen jedoch für sich. In dem Kontext, denke ist es verständlich dass sich ein Spieler der Qualität Ballo, der es sich zum Lebenstraum gemacht hat als Fußballer "so gut wie möglich" zu werden... bei dem was er Tag für Tag selber am Platz wahr nimmt und am eigenen Leib erfährt... dann dort hin wechseln möchte, wo man ihm am meisten in seiner sportlichen Entwicklung fördern kann. Dass der Verein seine Wertschätzung dem Talent gegenüber nicht nur in der täglichen Arbeit, sondern auch in einer vertraglichen Form ausdrückt... ist eigentlich nur das I-Pünktchen... was hier in Deutschland aber bereits dazu reicht eine Hauptrolle daraus zu machen. Wir hatten Matthias Wolf (verantwortlich für die Gestaltung des Beitrags) mitgeteilt, dass wir gehofft haben dass der Beitrag so geschnitten wird, dass man eine kontroverse Diskussion anstoßen kann, ob wir mit einer kleinen Veränderung im Umgang und in der Ausbildung unserer Talente, nicht viel resistenter gegen Abwerbeversuche aus ausländischen Ligen werden und gleichzeitig die eigene Qualitätsbenchmark erhöhen können?! Oder ob bei den vielen hundert Million Euro Umsätzen, nicht doch vielleicht die eine oder andere Million mehr in die Akademien fließt um mehr Trainer anstellen zu können... welche mehr Zeit für den einzelnen Spieler investieren können (20 Spieler - 3 Trainer ??? Unmöglich jeden Spieler in er erforderlichen Qualität zu coachen und verbessern). Einige Nutzer die uns oder Thierno persönlich kennen, wissen unsere Arbeit, Bemühungen, Ideale zu schätzen... wofür wir stehen, woran wir arbeiten... und auch dass es nicht einen einzigen Spieler gibt, der jemals auch nur ein kritisches Wort über uns verloren hätte. Wie steht es um visuelle Leistungsdiagnostiken in eurem Verein? Wie steht es um sportspezifische Basistestungen in eurem Verein? Wie steht es um positionsspezifische Ausbildung aus? Fußballspezifische Sportmotorik? Sportpsychologie? Ernährung? ... Oder kommt ihr auch ins Training, und zu 80% macht ihr das Selbe wie alle anderen... und womöglich alle in der selben Intensität...obwohl jeder eine völlig unterschiedliches Leistungsvermögen hat.. während sich einer bei 70% langweilt... und beim Nachbar bereits mit 120% ums Überleben kämpft? :) Ich meine... ich habe genau 10 Minuten benötigt um das Thema oberflächlich zu beschreiben... und dennoch sind es sehr viele Gedanken. www.sport.agency peter.huemerlehner@sport.agency

Vor 9 Monate
Philipp Herrmann
Philipp Herrmann

Fresh Die "Stars" kommen immer aus anderen Vereinen.. ob bei Chelsea oder bei Hannover. Trotzdem versucht Chelsea die Jugendarbeit voranzutreiben, das Problem ist das es nicht viele Spieler gibt die das Talent, den Willen und das Glück haben um es zu einem "Star" zu schaffen.

Vor 9 Monate
Fresh
Fresh

Tja, das war es aber auch. Die Stars kommen aus anderen Vereinen.

Vor 9 Monate
Philipp Herrmann
Philipp Herrmann

FlavorDavee korrekt, der Punkt steht aber trotzdem durch spieler wie Loftus-Cheek oder Tammy Abraham.

Vor 9 Monate
Super Marco
Super Marco

Wen hat es auch voll gestört, Batshuayi die ganze Zeit im Chelsea-Trikot zu sehen.

Vor 9 Monate
Ayboran Gülbago
Ayboran Gülbago

Super Marco ja isso Heja BVB💛💛💛💛😂😂

Vor 9 Monate
Robert Lewandowski
Robert Lewandowski

AF ne bvb

Vor 9 Monate
ThisIsAvicii
ThisIsAvicii

Super Marco haha

Vor 9 Monate
Baris1892
Baris1892

Ich musste mich eher daran gewöhnen ihn im Dortmund Trikot zu sehen, kannte man sonst ja nur in blau-weiß: und zwar bei Chelsea! :D Guckst wahrscheinlich keine EPL^^

Vor 9 Monate
Paulyl
Paulyl

Super Marco Ja aber bvb besitzt leider keine Kaufoption. Im Sommer wird er hält wieder zurückkehren nach England

Vor 9 Monate
Julius schröder
Julius schröder

Der Stiefvater/Berater ist ja mal richtig ekelhaft

Vor 9 Monate
Mensch, Meier
Mensch, Meier

+Horsel Sehe ich genau so. Hier muss eine Grenze gesetzt werden zwischen Minderjährigen und Erwachsenen

Vor 2 Monate
Horsel
Horsel

Bei Erwachsenen kein Problem. Aber Kinder sehen erst mal nur das Geld und Versprechungen bei den Weltstars zu spielen.

Vor 7 Monate
Peter Huemerlehner
Peter Huemerlehner

Siehe oben

Vor 9 Monate
Yannik
Yannik

Er war aber auch derjenige, der ihn entdeckt und gefördert hat. Mir wird das hier immer wieder viel zu einfach dargestellt mit den großen bösen Beratern, die mit "Menschen handeln" und so weiter. Es gibt keinen Spieler der ohne Berater unterwegs ist. Die hätten alle die Option "Nein" zu sagen aber das wollen sie nicht weil Berater Ihnen anscheinend weiterhelfen, statt sie lediglich auszubeuten.

Vor 9 Monate
Dominik O.
Dominik O.

Immerhin ist er ehrlich.

Vor 9 Monate
Paso zocker
Paso zocker

1

Vor 9 Monate

Nächstes Video

персональная лента публикаций | Jean Claude Leuyer | So I'm supposed to write an essay on how John Steinbeck's life influenced his work. How do I do that?